Neues aus den Sparten

Rückblick der Taekwondoka 2011

2011-11-28 12:23

Gehrden

 

Gold, Silber und Bronze für Bispinger Taekwondoka in Gehrden

Mit einem fünfzehnköpfigen Team ging der MTV Bispingen beim vierten Taekwondo Classic Turnier in Gehrden an den Start. Die Bispinger Sportler landeten insgesamt dreizehnmal auf dem Treppchen und konnten somit das Ergebnis des Vorjahres deutlich überbieten.

Zunächst standen die Paar-und Synchronwettbewerbe auf dem Plan. Das kurzfristig zusammengestellte Team aus Mika Wagner(12), Lukas Büsch(13) und Nico Kammann(12) holte sich souverän die Goldmedaille. Stephanie(17) und Julia Bombleski(14) gingen mit ihren Synchronteams für Bad Münder an den Start. Dabei landete das Team von Stephanie(17) auf Platz 1 und gleich dahinter platzierte sich das Team von Julia Bombleski (14). Im Paarlauf setzten sich Nico Kammann und Lisa Sarikaya(11) gegen mehrere Landeskadersportler durch und holten Gold. In der gleichen Klasse landeten Lisa Quoos(13) und Niklas Pankok(14) auf Platz vier. Niels Kammann(15) und Jana Rolf(21) ließen in der größten Gruppe des Turniers zwölf Paare hinter sich und wurden mit Silber belohnt.

Auch in den Einzelkategorien mischten die Bispinger fleißig mit. Lisa Quoos verpasste mit Rang sechs knapp den Einzug ins Finale. Dana Quoos(10) und Emil Michalski(14) mussten sich jeweils mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Nico Kammann sicherte sich Bronze, direkt hinter seinem Vereinskollegen Lukas Büsch. Silbermedaillen gab es ebenfalls für Marlies Grumpelt(9), Leandra Albers(11), Lisa Sarikaya und Stephanie Bombleski. Julia Bombleski landete ganz oben auf dem Treppchen. Auf diesem Turnier wurde neben den üblichen Formenwettkämpfen auch die Kategorie Bruchtest ausgetragen. Zum krönenden Abschluss konnte Georg Bombleski(58) diesen Wettbewerb für sich entscheiden. Am Ende des Tages waren alle Trainer und Coaches mit den Ergebnissen sichtlich zufrieden.

 

Vier Bispinger in Bayern: Julia Bombleski, Niels Kammann, Stephanie Bombleski und Georg Bombleski.

bz Bispingen. Drei Taekwondo-Sportler vom MTV Bispingen starteten gemeinsam mit Sportlern vom Redfire-Team Bad Münder bei den Bavarian Technical Open 2011 in Eichstätt. Die Bispingerin Stephanie Bombleski holte dabei die Goldmedaille.

 

Gold , Silber , Bronze für den MTV-Bispingen

Taekwondoka des MTV-Bispingen schneiden hervorragend  bei der Intern. Niedersachsen-Meisterschaft Technik  in  Bad Münder  ab Fünf Sportler vom MTV-B. kehrten mit ausgezeichneten Ergebnissen von der  intern. Niedersachsen –Poomsae  aus Bad –Münder  zurück.  Insgesamt  nahmen ca. 170 Sportler aus 14 Bundesländern  sowie unter anderem aus Dänemark und den Niederlanden am Start, um sich im Poomsaelauf -  das sind Bewegungsabfolgen  aus 30  bis 50 Schlag –und Tritt- techniken , die möglichst kraftvoll und präzise ausgeführt werden müssen –zu messen . Zuerst starteten die Synchron – und Paarläufe. Im Synchronlauf  Jugend  2 gingen  Stephanie Bombleski  mit Selina Bartling und Bianca Schönemeier  ( beide Team Redfire )als Favoriten  an  den  Start . Mit den Poomsaes   Kumgang und  Koryo  ließ sich  das Trio nicht  die Butter  vom Brot nehmen und sicherte sich mit großem Punktevorsprung  den ersten Platz und und somit  die Goldmedaille. Genauso taten es  Julia Bombleski und Niels Kammann im Paarlauf der Jugend . Auch sie liefen die Poomsaes Koryo und Kumgang  meisterlich  und sicherten sich ebenso souverän ersten Platz und somit die Goldmedaille. Im Synchronlauf   Jugend 1 ging Julia Bombleski  mit Rebecca Stein ( Hansu Hannover ) und Magdalena Fröhlich  ( Team Redfire ) an den Start . Die Poomsaes  Palchang und Koryo liefen sie gekonnt und mussten sich nur dem Team aus Nordrhein-Westfalen geschlagen geben und  sicherten sich den zweiten Platz und somit die Silbermedaille. Einen sehr guten  dritten Platz erreichte Niels Kammann  im Synchronlauf der  Jugend  mit Fuad Mamedov und Lukas Labinski  ( beide Team Redfire )  und  sicherte sich die Bronze - Medaille. Ihren  ersten Einsatz auf internationaler Ebene  hatten Lisa Sarikaya und  Lisa Quoos . Beide starteten  im Einzellauf in ihren Klassen  und so konnte Lisa Sarikaya  sich in ihrer Klasse durchsetzen und belegte sensationell den dritten Platz und sicherte sich die Bronzemedaille. Im stark besetzten Starterfeld konnte sich Stephanie Bombleski Jugend A und Lisa Quoos  Jugend B  beide mit der Poomsae Silchang durchsetzen  und kamen locker in die Zwischenrunde. Die  Poomsae Palchang  lief Stephanie gekonnt und so schaffte sie den Sprung  in die Finalrunde und  belegte mit den Poomsaes Koryo und Kumgang den siebten Platz .Lisa Quoos konnte sich mit der Poomsae Taebek nicht durchsetzen und belegte einen sehr guten  achten Platz. Im Einzellauf der Jugend  C erreicht Nico Kammann  mit der Poomsae Taebek einen guten achten Platz, Jana Rolf Im Synchronlauf Sen 1  einen ausgezeichneten   vierten Platz und im Einzellauf einen sehr sehr guten Neunten Platz.

 

 

Zurück