Neues aus den Sparten

Medaillenregen für den MTV

2017-04-05 22:53

Tkd
TKD

 

Bispingen. Gleich sechs Taekwondo-Sportler vom MTV-Bispingen haben beim 1. offenen NTU Technik-Turnier in Hagenburg  teilgenommen. Die Ausbeute konnte sich sehen lassen. Eine Gold-, vier Silber- sowie eine Bronzemedaille und weitere gute Platzierungen nahm die Crew mit nach Hause. An dem Turnier nahmen 287 Sportler aus 39 Vereinen teil und sie kamen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Hessen und Niedersachsen .

In den Leistungsklassen (LK) drei bis fünf wurde im K.o. Modus bewertet. In Gehrden präsentierten jeweils zwei Sportler gleichzeitig eine geloste Poomsae. Die Kampfrichter mussten sich nun für einen Sieger entscheiden. Gewinnt nach diesem Prinzip ein Sportler zweimal gegen seinen Gegner, zieht er in die nächste Runde ein. Am Ende treffen sich die beiden Ersten von zwei Pools zum Finalkampf um die Goldmedaille. Die Sportler, die zuvor gegen den jeweils Ersten der Pools ausgeschieden sind, waren um Platz drei wieder im Rennen.

Im Einzellauf weiblich der LK 5 (8 - 11 Jahren) startete Aurelia Hermann und Hannah Do. Hannah Do konnte sich bis zum Finale durchkämpfen und sicherte sich die Silbermedaille .Aurelia Hermann errang den undankbaren vierten Platz.

Im Einzellauf weiblich der LK 3 ( 8-11 Jahren) sicherte sich MaileenRehr  die Silbermedaille und im Paarlauf LK 3 ( 8-17 Jahren ) ebenfalls

die Silbermedaille. Im Teamlauf mit Kiara Jaschik und Svea Borchert konnte Maileen sich ebenfalls die Silbermedaille sichern.Im Einzellauf männlich der LK 3 (12 - 14 Jahren) startete Tim Do und erkämpfte sich souverän die Goldmedaille und im PaarlaufLK 3 ( 8-17 Jahren ) sicherte er sich die Silbermedaille. Im Einzellauf der LK 2 (15 -17 Jahren )konnte sich Dana Quoos nicht durchsetzen und schaffte nicht den Sprung ins Finale.Im Paarlauf der LK 2 ( ab 18 Jahren ) startete Lisa Quoos mit NiklasJaschik  und beide erkämpften sich die Silbermedaille. Im Einzellaufweiblich der LK 1 ( 18 -30 Jahren ) startete Lisa Quoos und kam auf den undankbaren vierten Platz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück