Neues aus den Sparten

Julia Bombleski, Niels Kammann und Stephanie Bombleski sind Deutsche Meister

2012-03-12 10:09

Durch die überregenden Ergebnisse der Sportler des MTV-Bispingen erreichte der Verein sensationell den vierten Platz der Vereinswertung und erhielt verdient den Pokal von Park So Nam, Vizepräsident der deutschen Taekwondo-Union, überreicht.

Wir Alle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gut vorbereitet, und durch viele zusätzliche Trainingseinheiten, kehrten zehn Sportler des MTV-Bispingen mit überragenden Ergebnis von der internationalen deutschen Kampf und Poomsaemeisterschaft aus dem bayerischen Ingolstadt zurück.

 

Das Highlight war der Titelgewinn von  Stephanie, Julia , und Niels.

tl_files/sparten/taekwondo/2012/Niels & Julia_800x580.jpg

Insgesamt waren ca. 1100 Sportler aus vierzehn Bundesländern sowie unter anderem Sportler aus Czechien, Dänemark, Frankreich, Italien, Niederlanden, Italien, Schweden, Spanien, Schweiz und der russischen Förderation, um sich im Kampf und Poomsaelaufen zu messen. Dabei müssen im Poomsaelaufen 30-45 Schlag, Tritt und Stoßtechniken möglichst kraftvoll und präzise ausgeführt werden .

 

Im Synchronlauf der Jugend ,in der Altersklasse 14-18 Jahren , gehörte die Bispingerin Stephanie Bombleski im Team Redfire mit Selina Bartling und Bianca Schönemeier zu den haushohen Favoriten .Die beiden Poomsaes Silchang und Taebek lief das Trio überragend und sicherte sich mit vier Punkten Vorsprung den deutschen Meistertitel. Ebenso startete Julia Bombleski, Magdelena Fröhnel (Redfire) und Rebecca Stein (Hansu) in der weiblichen Jugend, Niels Kammann, Lukas Labinski und Pascel Otto (beide Redfire) sowie Lukas Büsch, Nico Kammann  und Yannik Kolberg  und so musste das weibliche Synchronteam  mit den Poomsaes Yukchang und Kumgang  und die männlichen Teams Jukchang und Taebek laufen . So sicherte  sich das weibliche Team souverän den den dritten Platz und somit die Bronzemedaille . Die männlichen Team mit Niels , Lukas und Pascal  überraschend  den zweiten Platz und somit die Silbermedaille und das Bispinger-Team mit Lukas Büsch, Nico Kammann und Yannik Kolberg  überraschend den dritten Platz und somit die Bronze-Medaille  . Gleichfalls erfolgreich meisterten Jana Rolf mit Stefanie Kusche und Alina  Runge (beide TV Leveste)in der Damenklasse mit den Poomsae Silchang und Taebek und erreichten ebenfalls souverän den dritten Platz und sicherten sich die Bronze-Medaille.

 

Im Paarlauf der Jugend ( 10 –15 Jahren ) mussten sich Julia Bombleski und Niels Kammann, Lisa Sarikaya und Nico Kammann und Lisa Quoos und Lukas Büsch  mit 12 anderen Paaren behaupten. Die erste Poomsae Sachang liefen Julia und Niels ausgezeichnet und schafften den Sprung ins Finale der besten acht Paarläufer.  Knapp am Finale vorbeibelegten Lisa und Nico Platz neun und Lisa und Lukas Platz zehn.Ebenso kamen Stephanie Bombleski und Kevin Labinski in der Alterklasse 14 bis  18 Jahren ( 13 Paarläufer )  mit  der Poomsae Yukchang ins Finale .Die Poomsaes Palchang und Taebek liefen sie nicht ganz so kraftvoll  und belegten Platz acht. Besser machten es Julia Bombleski und Niels Kammann. Im Finale liefen  sie die Poomsaes Ogjang und Palchang meisterlich  und belegten mit neun-zehntel Punkten Vorsprung sensationell  Platz eins und sicherten sich den deutschen Meistertitel.

 

Im Einzellauf der Jugend  hatte der MTV-Bispingen einige heiße Eisen im Feuer.Im hochkarätig besetzten Starterfeld der Altersklasse 14-15 Jahren ( 19 Starter ) mussten Niels Kammann , Lukas Büsch und Yannik Kolberg die Poomsae Yukchang laufen , wobei Niels und Lukas spielend die Zwischenrunde der besten Zehn erreichten . Yannik Kolberg konnte sich leider nicht qualifizieren und belegte einen guten 14 Platz. Ebenso meisterten Lukas Büsch und Niels Kammann mit det Poomsae Sachang die Zwischenrunde und erreichten das Finale der besten acht Starter .Die Poomsae Ohjang und Koryo lief Niels Kammann hervorragend und sicherte sensationell  die Silbermedaille und den deutschen Vizemeister. Lukas Büsch bewältigte die Poomsaes nicht ganz so ausdrucksvoll und belegte den achten Platz. In der Alterklasse 12-13 Jahren  ( 10 ) Starter überzeugte Nico Kammann mit der Poomsae Yukchang und kam locker ins Finale. Die Poomsaes Ohjang und Koryo meisterte Nico Kammann gekonnt und machte die Sensation perfekt und erreichte Platz drei und sicherte sich die Bronzemedaille. Ebenso im hochkarätig besetzten  Starterfeld der Altersklasse 14-15 Jahren ( 20 Starter ) erreichte Julia Bombleski mit der Poomsae Ohjang locker die Zwischenrunde, kam mit der Poomsae Sachang  eine Runde weiter ins Finale .Die Taebek und Silchang lief Julia gekonnt  ,konnte aber nicht in die Medaillenränge eingreifen und belegte einen ausgezeichneten sechsten Platz. Hochkarätig besetzt war auch der Einzellauf  der  Jugend von Lisa Sarikaya und Lisa Quoos der Klasse 12-13 Jahren  ( 19 Starter ) . Durch die Geburtstags-reglung musste Lisa Sarikaya ( hatte am Turniertag Geburtstag ) in der höheren Altersklasse mit Lisa Quoos starten. Die Poomsae Taebek liefen beide druckvoll, konnten sich aber nicht für die Zwischenrunde qualifizieren  und belegten  Lisa Sarikaya platz 15 und Lisa Quoos platz 17.

 

Auch Dana Quoos startete im stark besetzten Starterfeld der Altersklasse 10-11 Jahren. Die Poomsae Samchang lief sie nicht ganz so druckvoll und schaffte nicht den Sprung ins Finale und  belegte am Ende Rang 12 .

 

Zurück