Neues aus den Sparten

27. Marathon Hamburg – 12 Läufer des MTV Bispingen im Ziel 9. Platz für Monika Hintze

2012-05-03 11:09

HH Marathon
Die Teilnehmer “von Null auf 42” sind in Hamburg durchgelaufen. Auf dem Gruppenfoto sind von links nach rechts: Ingrid Alvermann-Buhr, Gabi Kolberg, Andreas Tetzlaff, Eva Homotov, Arleen Tetzlaff, Monika Hintze, Jutta Döring, Björn Kohlmeyer, Hanfried

 

Bei optimalen Witterungsbedingungen durchliefen alle gestarteten Aktiven des MTV Bispingen am vergangenen Sonntag den Marathon in Hamburg. Keinem der 12 Einzelstarter begegnete nach Kilometer 30 der „Mann mit dem Hammer“. Hier zahlten sich besonders die langen Läufe in der Vorbereitung aus. Alle waren sich einig: Wir haben einen tollen Marathon erlebt. Die gut 800000 Zuschauer haben uns sehr gut angefeuert.“ Die Verpflegung unterwegs war optimal. 

Für sieben Läufer und Läuferinnen war es der krönende Abschluss des Trainings „von Null auf 42“. Trainingsbeginn war der 4. November 2010. Aufgrund der Zeiten auf den Unterdistanzen wurden Zeiten zwischen 4:45 und 5:00 Stunden angestrebt. Das Durchschnittsalter der Teilnehmer des Marathonkurses war ca 15 Jahre älter als im ersten Kurs des MTV Bispingen vor sechs Jahren. Um keine bösen Überraschungen zu erleben,  ließen die Teilnehmer auch eine Leistungsdiagnostik durchführen,  Den neunten Rang in der W65 erlief Monika Hintze in 5:06  std. Sie war ein bisschen enttäuscht, dass sie am Schluss nicht genug Kraft hatte gleichmäßig durchzulaufen. Die Freude über den geschafften Marathon überwog jedoch. Hanfried Reye war mit 72 Jahren der älteste Teilnehmer des Kurses und erreichte den 33. Platz der M 70. Nach  4:53 std. lief er gemeinsam mit Gabi Kolberg – 229. der W 50 - über die Ziellinie. Etwas schneller war Jutta Döring, die in 4:50 std. 34. der W 60 wurde. Auch Martin Loeken machte keine Bekanntschaft mit dem „Hammermann“, er wurde 717. der M 50 in 4:10 std. Martina Sorge konnte nach überstandener Erkältung starten. Schon dafür war sie froh und dankbar. Nach Kilometer 30 musste sie „beißen“ und die blaue Ideallinie wurde ihr „Freund“. Nach erwarteter Endzeit von 4:45 std. finishte sie glücklich als 336. der W 40. In der gleichen Altersklasse  wurde Arleen Tetzlaff 390. in 5:19 std. Sie wurde wieder von ihrem Ehemann Andreas Tetzlaff begleitet. Lutz Kunze hatte Jutta Döring begleitet und wurde in 4:50 std. 92.der M 65.  Trainerin Ingrid Alvermann-Buhr freute sich in ihrem 20. Solo-Marathon unter vier Stunden zu bleiben. Sie erreichte den 23. Rang der W 55 in 3:58 std.    

Björn Kohlmeyer durchlief seit 2006 jedes Jahr den Hamburg Marathon und finishte nach 4:19 std.

Schnellste Bispinger Läuferin war Eva Homotov in 3:42 std. – 18. der W 50 -, die bis Laufkilometer 30 noch auf 3:30-Kurs war.  

Heidi und Helmut Eggers hatten bereits eine Woche zuvor bei widrigen Witterungsbedingungen – 6° und Regen – den Zürich Marathon in 4:21 und 3:56 std. absolviert. In Hamburg starteten sie gemeinsam mit ihren Söhnen Bastian und Torsten in der Marathonstaffel. Nach 3:28 std. lief Torsten Eggers als Schlussläufer ins Ziel.

Seinen 27. Hamburg Marathon absolvierte Oliver Christmann, der in den Anfangsjahren dem Lauftreff des MTV Bispingen angehörte. Auch er war bis Kilometer 30 auf 3:30-Kurs, bekam dann jedoch Probleme und finishte nach 4:03 std.

Nach einer kurzen Regenerationszeit beginnen die Aktiven des MTV Bispingen Lauftreffs am Dienstag, den 8. Mai mit ihrem Sommertraining – jeweils am Dienstag um 19.00 Uhr auf der Bahn und am Donnerstag um 19.00 Uhr im Wald. Die Wettkampfliste ist im Internet einsehbar.

tl_files/sparten/Leichtathletik/2012/HH 2.jpg 

 

Zurück