Neues aus den Sparten

Bronzemedaillien für Lisa Sarikaya und Julia Bombleski

2014-03-01 19:50

Gummersbach

Lisa Sarikaya und Stephanie Bombleski vom MTV-Bispingen haben in Gummersbach im Synchronlauf die Bronze-Medaille erkämpft. Voraussetzung zum Start bei dem Mammut-

Turnier war mindestens der 1. Poom , 1. Dan ( Schwarzgurt ).Bei der internationalen Kampf - und Poomsae-Meisterschaft gingen mehr als  800 Sportler an den Start,darunter fünf Sportler

vom MTV-Bispingen .Die Kämpfer kamen aus 20 europäischen Ländern, wobei die beiden

stärksten Poomsae-Nationalteams aus Dänemark und den Niederlanden kamen , um sich im

Kampf-und Poomsaelauf zu messen .

Im Poomsae-Laufen müssen 30-55 Schlag-,Tritt-und Stoßtechniken möglichst kraftvoll und

präzise ausgeführt werden. Alle Disziplinen ( Einzel -, Paar und Synchronläufe) waren hoch-

karätig besetzt und so nahmen zwischen 14 und 45 Sportler aus den verschiedenen Landes-

kadern in den einzelnen Altersklassen teil.

Im Teamsynchronlauf der Altersklasse 12-14 Jahren startete Lisa Sarikaya im neu gebildeten

Team  mit Felina Schneider und Jenna Labinski ( beide Team Redfire ) . Die Poomsaes Koryo

und Yukchang liefen sie ausgezeichnet und erreichten am Ende den dritten Platz ( Bronze-

Medaille ).

Im Teamsynchronlauf 18 bis 30 Jahren startete Stephanie Bombleski  mit Bianca Schönemeier ( Redfire ) und Stephanie Kusche (TV Leveste ).Sie liefen die Poomsaes Taebek

und Silchang ebenfalls ausgezeichnet und waren am Ende punktgleich mit dem bayerischen

Kaderteam , wobei das bayerische Team in der Präsentationsnote besser war und so belegte

das niedersächsische Kaderteam den dritten Platz ( Bronzemedaille ).

Im weiteren Teamsynchronlauf startete ebenfalls Julia Bombleski und Lisa Quoos im neu

gebildeten Synchronteam mit Anique Ossowski ( Redfire ) in der Altersklasse 15 bis 17 Jahren mit den Poomsaes Ohjang und Yukchang ,konnten sich aber in den erlesenen Teilnehmerkreis der Synchronteams nicht durchsetzen und trotz Trainingsmangel  erreichten sie den sehr guten fünften Platz .

Das Paarlaufteam des MTV-Bispingen  mit Lisa Quoos und Nico Kammann startete in der Altersklasse 15-17 Jahren .  Die Poomsae Silchang und Taebek liefen sie nicht so gewohnt wie im Training und konnten sich nicht für die Endrunde qualifizieren und belegten am Ende den guten neunten Platz.

Auch in den am stärksten besetzten Startergruppen ( 35 bis 45 Starter ) der Einzelläufe der

verschiedenen Altersklassen Nico Kammann ( 15 bis 17 Jahren ) , Lisa Quoos und Julia

Bombleski ( 15 bis 17 Jahren ) und Stephanie Bombleski ( 18 bis 30 Jahren ) messen . Alle

Starter des MTV-Bispingen konnten sich in diesen erlesenen Startergruppen nicht behaupten

und schafften nicht den Sprung in die Zwischenrunde .So war es für den Einen oder Anderen

Starter des MTV-Bispingen ein Privileg , mit Nationalkaderläufern aus anderen europäischen Länder sich messen zu dürfen .

 

Zurück