2009-10-14 14:10  von H.Tempelhagen

Über 100 Jahre MTV Bispingen

Die wichtigsten geschichtlichen Ereignisse:

  

26.12.1901

In Rieckmanns Gasthaus zusammengetroffene sportbegeisterte Bispinger Bürger beschliessen, im Dorf eine Turngemeinschaft zu gründen ( um die Jahrhundertwende war Turnen d e r  Volkssport )

 

Januar 1902

Gründung der Turngemeinschaft „ Männerturnverein Bispingen “ ( Als Mitbegründer sind uns folgende Turnkameraden bekannt: die Bispinger Heinrich Hambrock, Otto Mewes und Herr Baden sowie Herr Bäse aus Hörpel )

 

1921

Gründung der Fußballsparte

 

1925

Gründung des Spielmannzuges

Bau des ersten Sportplatzes in Borstel auf dem Wintersberg

 

1929/30

Bau der ersten Badeanstalt des Kreis Soltau-Fallingbostel in Bispingen

 

1930

Gründung der Schwimmsparte

 

1933

Bispingen ist der Veranstalter des Gauturnfestes

 

1946

erschwertes Wiederaufleben der Sportabteilungen nach Kriegsende

 

1949

Gründung der Abteilung Leichtathletik (des heutigen „Lauftreffs“)

Erste Sportler erringen das Deutsche Sportabzeichen

 

1952

erstes Sportfest unter Iserhagens Eichen

 

1953

Bau des jetzigen Sportplatzes in Bispingen

 

1962/63

Errichtung von Umkleide-, Dusch- und Geräteräumen auf dem Sportplatz

 

1963

Gründung der Tischtennissparte

 

1965

Gründung des Mädchen-Fanfarenzuges

 

1968

Gründung der Alte – Herren – Fußball - Gemeinschaft.

 

1969

Entstehung einer Kinderturnabteilung mit anfangs Kinder- und Bewegungs-Spielen, später Geräteturnen und Gymnastik

 

1973

Bau der Turnhalle

Gründung der Handballsparte

 

1975

50-jähriges Jubiläumsfest des Spielmannzuges

erste Showveranstaltung, in der sich die einzelnen Turnsparten vorstellten (der heutige "MTV-Tag“ )

 

1977

Jubiläumsjahr – 75 Jahre MTV Bispingen von 1902 e.V.

 

1989

Gründung des Lauftreff und des Schüler Lauftreff.

 

2002

Jubiläumsjahr – 100 Jahre MTV Bispingen von 1902 e.V.

 

 

2009

Wiederaufleben einer Schwimmsparte

Entstehung einer Tauchersparte

der MTV bietet Gesundheitskurse (Pluspunkt Gesundheit), die von der Krankenkasse bezuschusst werden, an.